SPINA

SPINA Thyr

SPINA Beta

SPINA Cort

SPINA Calc

SPINA


SPINA (Struktur-Parameter-Inferenz-Ansatz) ist ein Verfahren zur Berechnung konstanter Strukturparameter endokriner Regelkreise aus gemessenen Serum- oder Plasma-Hormonspiegeln.

Eine erste Anwendung zur in-vivo-Berechnung der maximalen Schilddrüsen-Sekretionsleistung (SPINA-GT) und der Summenaktivität peripherer 5'-Dejodinasen (SPINA-GD) aus einmalig bestimmten TSH-, (F)T4- und (F)T3-Spiegeln (SPINA Thyr) findet zunehmend Einsatz in experimentellen Untersuchungen und klinischen Studien.

Weitere Anwendungen hinsichtlich anderer endokriner Regelkreise befinden sich in Entwicklung bzw. in Vorbereitung.

Aktuelle Studien zu SPINA finden Sie auf spina-studien.medical-cybernetics.de, Software auf spina.sf.net.


Neuigkeiten:

SPINA Thyr 4.0 verfügbar.

Klinische Studie untersucht SPINA-GD bei Patienten mit Hypothyreose.

SPINA Thyr 3.4.2 veröffentlicht.


SPINA Portal | SPINA Thyr | SPINA Carb | SPINA Cort | SPINA Calc | Impressum | AQUA FONTIS - Verbund

Deutsche SeitenEnglish Version

SourceForge.net Logo

© 1997-2015 J. W. Dietrich (Idee, Konzeption und Entwicklung)
© 1997-2002 Klinikum der Universität München (Sponsoring)
© 2002-2005 Universitätsklinikum Ulm (Sponsoring)
© 2005-2015 Klinikum der RU Bochum (Sponsoring)
Letzte Änderung: 17.01.2015